EFB6_DAS_LOGO_128
Assistent_162_47

18.12.7

Der Elektronische FachBeratungsAssistent.

Hauptsächliche Änderungen, Erweiterungen, Korrekturen in 2017

30.10.2017

EINZELAKTE / MEINE STATISTIK
Dieser Bereich wurde erweitert und enthält 3 Reiter.

Reiter 1 [Fallzahlen / Analyse]
Die bisherige Funktionalität zur statistischen Analyse von MEINE AKTEN.

Reiter 2 [Prüfung JuHi-Statitik]
Prüflauf für MEINE AKTEN entsprechend JuHi-Statistikbogen.
Liste kann durch Spaltenklick sortiert werden.
Einzelakten können sofort bearbeitet werden.
Fehlerliste kann an Trefferliste übergeben werden.

Reiter 3 [Prüfung Pflichtfelder]
Prüflauf für MEINE AKTEN entsprechend den individuellen Pflichtfeldern der Beratungsstelle.
Liste kann durch Spaltenklick sortiert werden.
Einzelakten können sofort bearbeitet werden.
Fehlerliste kann an Trefferliste übergeben werden.

EINZELAKTE / KLIENTENSUCHE ("Nur MEINE durchsuchen")
Neu ist die Option "Nur MEINE durchsuchen", womit die Namenssuche diesen Filter zusätzlich beachtet.
Das Sekretariat sollte diese Option vermutlich deaktivieren, für alle anderen schafft sie mehr Übersicht.
Haben Sie "Nur MEINE durchsuchen" aktiviert, so wirkt dies auch bei der Schnellsuche
nach Name bzw. Int.Nummer aus der Akte heraus (Klick auf gelbe Anzeigefelder in der Akte oben).

HAUPTMENÜ / AKTENÜBERSICHT
Die Option "Nur MEINE" ist für die Abfrage neu verfügbar.

TREFFERLISTE / NACHFILTER "MEINE"
Häufig werden Abfragen nur für die eigenen Akten benötigt.
Deshalb findet sich jetzt oberhalb des Suchfensters (linke Seite) ein Schalter "x MEINE".
Damit können Sie mit einem Klick links die fremden Akten entfernen.

EINZELAKTE / TERMINPOOL
Beim Import von Terminen aus dem Pool kannn optional auch der Inhalt des Kommentarfeldes übertragen werden.

PROJEKTE / TERMINPOOL
Diese Funktion wurde neu bereitgestellt.
Bei Bedarf muß die entsprechende Berechtigung in den Konten freigeschaltet werden.

EINZELAKTE / NEUER TERMIN
Hat eine Akte 2 Berater, können bei Terminneuanlage automatisiert beide Berater vorgetragen werden.
Dazu unter KONTEXTDATEN / WEITERE EINSTELLUNGEN / AKTENBEARBEITUNG den Haken setzen bei
"Neuer Termin: Berater 2 aus Akte verwenden"

AKTEN AUSWERTEN / LISTEN
Eine erstellte Liste kann mit Linksklick in den Spaltenkopf rein alphabetisch sortiert werden.
Dies gilt auch für mit +SPALTE hinzugefügte Datenfelder.

AKTEN AUSWERTEN / FEHLERSUCHE / GRUPPE 2
Bei dieser Suche wird pro Zeile sofort der Aktenberater mit hinzugefügt.

AKTEN AUSWERTEN / FEHLERSUCHE
Die Fehlerliste kann mit Linksklick in den Spaltenkopf rein alphabetisch sortiert werden.
Sinnvolle Sortierspalten sind ANR, Klient, Berater.

AKTEN AUSWERTEN / PFLICHTFELDPRÜFUNG
Die Prüfung kann sortiert nach ANR, KLIENT oder BERATER erfolgen.

JUHI-STATISTIK / PRÜFLAUF
Die Prüfung kann sortiert nach ANR, KLIENT oder BERATER erfolgen.

KTX-DATEN / KOMMENTARFELDER
Für Freitextfelder sind ab sofort individuelle Einstellungen möglich.
Die Bearbeitung erfolgt über KONTEXTDATEN/DATENFELDER/FREITEXT.

Fehlerkorrektur: STATISTISCHE AUSWERTUNGEN UND TREFFERLISTEN IM ZEITRAUM
Bei bestimmten Auswertungen konnte es vorkommen, dass Termine,
die am letzten Tag des Auswertezeitraumes stattfanden, nicht einbezogen/gefunden/gezählt wurden.
Dieser Fehler ist behoben.

MULTISERVER-BETRIEB (nur Version 6)
Wenn Sie mehr als einen EFB-ASSISTENT-Serverdienst eingerichtet haben,
kann beim Programmstart aus den verfügbaren Installationen gewählt werden.
Zu diesem Zweck ist die Client-Inidatei entsprechend anzupassen.
Bitte kontaktieren Sie mich bei Bedarf direkt, um die entsprechenden Änderungen abzustimmen.




02.08.2017

HAUPTMENÜ und EINZELAKTE

Neues Modul: MEINE AKTEN AUSWERTEN
Erlaubt dem Berater, die eigenen Akten und Termine im Zeitraum zu analysieren.

AKTE ABSCHLIEßEN / ZUSATZFELDER
In den Abschlußdialogs können Zahlenfelder (z.B.Einbezogene Personen) eingebunden werden.

AKTE ABSCHLIEßEN / JUHI-Prüfung
Das Prüffenster für die Vollständigkeit der JUHI-Daten erscheint nur noch automatisch, wenn im Feld ART DER HILFE
ein JUHI-relevanter Wert eingetragen wurde.

AKTEN AUSWERTEN / ZEITANALYSE
Die Zeitanalyse kann nach einem Zusatzfeld ausgewertet bzw. aufgefächert werden.


09.06.2017

TREFFERLISTEN-SUCHE

Neue Option: Multikriterien nach Gruppe durchsuchen / Alle 6 Felder

KTX-Auswahl (EInzelakte)
Umschaltung auf Häufigkeitssortierung innerhalb der Gruppen steht zur Verfügung


03.05.2017

EINZELAKTE TERMIN-POOL

Sie können im Terminpool einzelne Termine aus einer bzw. mehrere Akten sammeln.
Anschließend lassen sich diese Termine gezielt in andere Akten einfügen.
Diese Funktion muß für die Benutzer freigeschaltet werden (Berechtigung 1 / 14)

TREFFERLISTEN AUTOMATISCH ERSTELLEN
Folgende Funktionen erlauben neu die Erstellung einer Trefferliste:
 - Auswerten Termine / Akten recherchieren
 - Auswerten Akten / Fehlersuche

Auswerten Termine / TERMINE PRÜFEN
Die 4 Prüffunktionen wurden um die Option erweitert, nur Akten einer Trefferliste zu prüfen

SPEZIELLE AUSWERTUNGEN / [06 FALLZAHLEN]
Die ermittelten Fallzahlen (insbesondere für die Doppelfelder BERATER und KOOPERATIONSPARTNER) waren zu hoch.
Der Fehler wurde korrigiert.:


06.04.2017

PRÜFLAUF JUGENDHILFESTATISTIK (Version 6)

Es ist mir gelungen, die Geschwindigkeit des Statistikprüflaufes mehr als zu verdoppeln.

ERFASSUNG PROJEKT-TERMINE
Hier gibt es eine zusätzliche Möglichkeit der Rechtesteuerung.
Ab sofort wird unterschieden zwischen "04-04 Alle Termine bearbeiten" und "04-08 Nur eigene Termine bearbeiten".
Eigene Termine meint -wie gewohnt-, dass der Berater des Termins mit der eigenen Beraterkennung übereinstimmt.
Es scheint angeraten, für die Gruppe "Alle Berater" die Umstellung von 04-04 auf 04-08 vorzunehmen.

AUSWERTEN TERMINE / EINZELAUFLISTUNG
Hier findet sich neu der Bereich "Zusätzliche Filterbedingungen", mit dem sich nur Termine eines bestimmten Typs abrufen lassen


09.02.2017

 BERICHTERSTATTUNG STATISTISCHES LANDESAMT (Erzieh. Hilfen nach §28):
  Die Datenschnittstelle wurde zum 01.01.2017 geändert und ist jetzt implementiert.
  Der korrekte Statistiklauf ab 2017 kann nur mit einer Programmversion >= 17.2.9 erfolgen.


EINZELAKTE
1. Referenzen anzeigen/aufrufen
Mittels Bezugspersonen können Akten direkt verlinkt werden (z.B. bei Geschwistern).
Um alle Akten anzuzeigen bzw. zu diesen zu wechseln, die mit dem aktuellen Klienten verlinkt sind,
finden Sie einen neuen Button in der oberen Leiste neben Klient suchen.

2. Adresseingabe Bezugspersonen
Sie finden den Adressübernahmebutton (von Mutter, Vater oder Sonstigen) jetzt auch im Bearbeitungsfenster der Bezugsperson.

3. Datumshinweise abschalten
Die Warnmeldungen zu fehlendem Beginn- und/oder Anmeldedatum lassen sich abschalten
(KONTEXTDATEN / WEITERE EINSELLUNGEN / AKTENBEARBEITUNG / NICHT WARNEN, WENN...).

FLEXIBLE PROTOKOLLE
Da immer mehr Beratungsstellen sich eigene Druckformulare über flexible Protokolle gestalten,
habe ich die Zahl der Datenfelder im oberen Kopfbereich verdoppelt (2x40 Felder).
Ggf. müssen Sie ein bereits erstelltes Formular noch einmal bearbeiten,
um Datenfelder von der linken auf die rechte Kopfseite zu setzen.

FLEXIBLE FORMULARE
Hier ist es möglich, einen oberen und unteren Druckrand für den Fließtextbereich festzulegen.
Diese Randangabe wird in der Vorlage festgelegt, kann jedoch im Einzeldokument individuell
angepasst werden.

SPALTENBREITE AUTOMATISCH ANPASSEN
Bei Abfragen im Tabellenformat sind die Spalten manchmal zu schmal.
Mittels des Buttons <AUTO> kann die Spaltenbreite sofort für alle Spalten optimiert werden.
Sie finden den neuen Button u.a. in
 - Auswerten Akten / LISTEN
 - Auswerten Akten / FEHLERSUCHE
 - Informationen Termine oben (alle Reiter)
 - Auswerten Termine oben (alle Reiter)

NEUE FUNKTION: <+NUTZERLISTE>
An vielen Stellen, wo Sie bisher mittels <+SPALTE> einer Tabelle ein weiteres Datenfeld anfügen konnten,
ist jetzt zusätzlich die Funktion <+NUTZERLISTE> verfügbar.
Damit können Sie alle Datenfelder einer vorab definierten Liste (Auswerten Akten /LISTEN/Individuelle Listen)
auf einmal anfügen.
Die Berechtigung <+SPALTE> bzw. <+NUTZERLISTE> muss im Benutzerkonto als Berechtigung 13/4 freigeschaltet werden.

DIVERSE KORREKTUREN UND ERWEITERUNGEN IN DEN AUSWERTUNGSMODULEN