EFB6_DAS_LOGO_128
Assistent_162_47

18.12.7

Der Elektronische FachBeratungsAssistent.

Sie arbeiten noch mit EFB ASSISTENT 5 ?
Der kostenlose Umstieg auf Version 6 wird empfohlen!


Bitte kontaktieren Sie mich direkt über info<at>efbassistent.de,
damit wir die Vorgehensweise beim Umstieg abstimmen können (Stichwort: EFB6-Umstieg).

Beachten Sie bitte:
Die Weiterentwicklung von EFB ASSISTENT Version 5 endet zum 31.12.2019.
 

History:

Hauptsächliche Änderungen, Erweiterungen, Korrekturen in 2018

7.12.2018

VERSION 6:
Komplettüberarbeitung der Formulare für größere Schriftarten.
Hinweis: Version 5 wird diesbezüglich nicht mehr angepaßt.

15.11.2018

SCHUTZ ABGESCHLOSSENER, ROTER AKTEN (Version 5+6)
Das Feld Endedatum läßt sich generell sperren und kann damit nur bei Aktenabschluß festgelegt werden.
Sperrung nachträglicher Änderung von Anlegedatum, Beginndatum, Endedatum, Endegrund, Letzter Kontakt > 6 Monate möglich.
Splitten der Rechte Akte abschließen und wieder öffnen.

AUSWERTUNGEN / DIAGRAMME (nur Version 6)
Diagrammlayouts können in Konfigurationssets gesammelt werden.
Diese Sets lassen sich als Datei speichern und später wieder laden.
Damit können Sie erprobte Diagrammeinstellungen im Handumdrehen anwenden.

JUHI-STATISTIK / ÜBERGABEPROTOKOLLE (nur Version 6)
Übergabe-Protokolle: incl. der Spalten "begonnen,beendet,Bestand", damit ist die Bilanz zum Vorjahr ermittelbar.
Akten sichten: mögliche Problemakten (Meldezustand vs Istzustand Akte) werden gelb/rot markiert.

INFOCENTER (nur Version 6)
Trefferliste erlaubt Spaltenselektion.
Trefferliste erlaubt Spaltensortierung.

GRUPPEN (nur Version 6)
Im Teilnehmerpool ist besser sichtbar, für welche Personen Einzelakten existieren.
Im Teilnehmerpool ist besser sichtbar, welche Person noch keiner Gruppe zugeordnet wurde (=löschbarer Teilnehmer).
Im Teilnehmerpool können alle Personendaten gleichzeitig aktualisiert werden; das ist nützlich, wenn die Einzelakten anonymisiert wurden.

INDIVIDUELLE NUTZEREINSTELLUNGEN: SCHRIFT (nur Version 6)
Vielen Anwendern erschien die bisherige Standardschrift MS Sans Serif 8 zu klein und dünn.
EFB ASSISTENT erlaubt nun die dauerhafte Änderung von Schriftart und Schriftgröße.
Empfohlen wird Tahoma 9 bei einem Vergrößerungsfaktor von 2.
  Hinweis: Für Version 5 kann die Schrifteinstellung nur für die aktuelle Sitzung festgelegt werden.


14.09.2018

Nur Version 6: Erweiterte Datenschutzfunktionen
Diese bewirken, dass in den Standardmodulen die Klientennamen nicht freigegebener Akten
NICHT MEHR ANGEZEIGT werden. Der Standardberater sieht also nur noch die Namen der eigenen Klienten.


Fehlerkorrektur: AKTEN AUSWERTEN / SCHNELLINFORMATION

Bei der Angabe "Termine (beraterbezogen im Zeitraum)" wurden die Stundenangaben nicht doppelt gerechnet,
wenn 2 Berater beim Termin anwesend waren.

Fehlerkorrektur: EINZELAKTE
Trotz Teamfreigabe war es nicht möglich, einen Beratungstermin zu speichern.

JUGENDHILFESTATISTIK: ÜBERGABEPROTOKOLLE
In der Protokollübersicht wird die Anzahl der Bestandsakten (offen) und der beendeten Akten
explizit ausgewiesen.
Bitte beachten Sie, dass die Statistikämter in der letzten Zeit verstärkt die gemeldete Bestandszahl auf Plausibilität prüfen.
Es gilt folgende Prüfregel für die Meldung im Statistikjahr (SJ):

Bestandsakten im SJ (31.12.) =
Gemeldete Bestandsakten im Vorjahr + Neu begonnenen Fälle im SJ - Abgeschlossene Fälle im SJ


21.06.2018

EINZELAKTE / NEUE AKTE ANLEGEN
Der Anlagedialog wurde erweitert und erlaubt im rechten Bereich jetzt
zusätzlich die Erfassung von Kontaktinformationen zu Klient und Eltern.

KONTEXTDATEN / WEITERE EINSTELLUNGEN / AKTENREITER... / SOFORTDRUCK-FORMULAR
Es können zwei Formulare festgelegt werden, die ohne Rückfrage sofort gedruckt werden (Vorschau).
So ist es bspw. möglich, mit dem Anmeldebogen auch gleich ein Datenschutzformular auszugeben.

JUGENDHILFESTATISTIK: CORE-SCHNITTSTELLE IST FREIGEGEBEN
Bei Erzeugung der Austauschdatei kann zwischen den Formaten IDEV (bisheriges Format) und CORE/CSV gewählt werden.
Die CORE-Schnittstelle ist für NRW ab 2018 verpflichtend.

JUGENDHILFESTATISTIK: PLAUSIBILITÄTSPRÜFUNG 18 JAHRE
Das System lehnte bereits einen Klienten über 17 Jahre ab, wenn der Beendigungsgrund
"22 – Beendigung abweichend von HP/BZ durch den Minderjährigen" angegeben war.
Der Fehler ist behoben.

SYSTEMBEREICH / DATENSCHUTZINFORMATIONEN
Hier finden Sie 4 Standardreports, die als Anhang zum DSGVO-Verarbeitungsverzeichnis genutzt werden können.

16.04.2018

>>> Fehlerkorrektur:
TERMINKOPIE (Einzelakte und Projekte) MIT FALSCHEM NLR-KENNER
Beim Kopieren von einzelnen Terminen konnte es passieren, dass der NLR-Kenner der Termine nicht korrekt gesetzt wurde.
Diese Termine waren dann weder "leistungsrelevant" noch "nicht leistungsrelevant" und
wurden bei statistischen Auswertungen nur angezeigt, wenn man "Terminauswahl: ALLE" gewählt hatte.
Wandeln Sie bitte einmalig alle nicht korrekt kopierten Termine in leistungsrelevante Termine um:
AKTENPFLEGE / SONSTIGE PFLEGEROUTINEN / KORREKTUR: TERMINE / ==> NLR,DAUER,ANZAHL

ARBEITEN MIT TEAMS (Erweiterte Freigabe von Einzelakten)
Mit diesem Update wird ein zusätzliches Freigabeverfahren für die Einzelakten eingeführt:
die Nutzung von Teams.
Damit kann die bisherige erweiterte Aktenfreigabe für einzelne Nutzer abgelöst und auf Teamebene geregelt werden.
Die bisherige Einzelfreigabe bleibt erhalten und kann mit der Teamfreigabe kombiniert werden.

EINZELAKTE ABSCHLIESSEN NACH WARTEZEIT
Beim Aktenabschluss steht eine neue Vorschlagsoption zum Eintrag des Endedatums zur Verfügung:
"Letzter + 6 Monate".
Dabei werden zum letzten leistungsrelevanten Termin 6 Monate hinzugerechnet.

STANDARDFORMULARE AUSBLENDEN
Sollten Sie Standarddruckformulare (Kurzakte, Anmeldebogen 1, Anmeldebogen 2) nicht benötigen,
so lassen diese sich ausblenden.
Setzen Sie dazu unter KONTEXTDATEN / WEITERE EINSTELLUNGEN / AKTENREITER... vor den Formularnamen ein "!".

OUTLOOK-TERMINÜBERGABE ANPASSEN
Setzen Sie unter KONTEXTDATEN / WEITERE EINSTELLUNGEN / SYSTEM einen Haken bei
"Terminsetting in BETREFF einfügen", um das Setting im Header des Termins zu sehen.
Andernfalls wird das Setting, wie bisher, im Termintext gezeigt.

INDIVIDUALSTATISTIK
In der Individualstatistik können ab sofort auch Ja/Nein-Felder ausgewertet werden.

PROJEKTE MANAGEN / TERMINE AUSWERTEN
Unter gewünschte Auswertung "E,T,S,P,P*S" wird jetzt auch das Produkt aus Personen(1,2,3)*Stundenzahl kumuliert ermittelt.

KOPFDATEN DER EINRICHTUNG
Die bisherigen Kopfdaten bilden die sogenannte Standard-Identität.
Darüber hinaus können weitere Identitäten angelegt werden.
Dies kann nützlich sein, wenn große Beratungsstellen getrennte Statistiken für Standorte abgeben müssen.
Oder auch, wenn eine Beratungsstelle zwei Betreuungsarten bedient (§28 und §29).
Bitte sprechen Sie mich an, wenn diesbezüglich Beratungsbedarf besteht.

JUGENDHILFESTATISTIK: CORE-SCHNITTSTELLE (VORAB-TESTMODUS)
Bei Erzeugung der Austauschdatei kann zwischen den Formaten IDEV (bisheriges Format) und CORE/CSV gewählt werden.
Die CORE-Schnittstelle ist für NRW ab 2018 verpflichtend.
Die Schnittstelle befindet sich noch im Teststadium, sollte also zunächst nur für Testuploads genutzt werden.


12.02.2018

EINZELAKTE ABSCHLIESSEN / VOLLSTÄNDIGKEITSPRÜFUNG
Die Reihenfolge der automatischen Prüfungen wurde verändert:
1. Prüfung: Individuelle Pflichtfelder
2. Prüfung: JuHi-Pflichtfelder

EINZELAKTE ANLEGEN
Der untere Bereich zur sofortigen Eingabe des Ersttermins war nicht sichtbar,
wenn eine Bildschirmvergrößerung im Hauptmenü aktiviert wurde.
Dieser Fehler ist behoben.

DATUMSFEHLER IN DER EINZELAKTE (Nur Version 6)
Erkennt das Programm beim Aufruf einer Einzelakte einen Datenfehler,
so wird der Korrekturdialog für die Datumsangaben automatisch eingeblendet.

SCHNELLSUCHE AKTENNUMMER
Es wird jetzt immer der gesamte Aktenbestand durchsucht.
Bisher konnte es passieren, dass eine Akte aufgrund der Filtereinstellungen für die Klientensuche nicht gefunden wurde.

EINZELAKTE / TERMINE FÜR MEINE AKTEN PRÜFEN
Gefundene Akten können an die Trefferlisten übergeben werden (Button "Akten ==> TL").

FLEXIBLE PROTOKOLLE / KOPFBEREICH
1. Ein Feldlabel kann durch Voransetzen eines Sterns (*) im Labeltext automatisch als Überschrift (fett+gelber Hintergrund) formatiert werden.
2. Beginnt ein Feldlabel mit einem Bindestrich (-), so wird nach der aktuellen Zeile ein horizontaler Trennstrich eingefügt.
Dies macht die bisherige Vorgehensweise (komplettes Label der Form "__________" einfügen) überflüssig.
Die Kombination "*-Meine Überschrift" ist zulässig (=unterstrichene Überschrift).
3. Ausser Feldern lassen sich im Kopfbereich jetzt auch Spezialfelder (SpezFeld) einfügen.
Hier sind z.B. Kombinationsfelder wie Kompletter Name oder Adresse verfügbar, für die man bisher mehrere Feldplätze benötigte.

Fehlerkorrektur: PROJEKTE SCHNELL-INFORMATION
Die Schnellinformation ermittelte bisher Kumulativangaben über alle Termine (LR+NLR).
Dies wurde korrigiert, es werden nur noch die leistungsrelevanten Termine einbezogen.